Inverted V Multibandantenne

Geschrieben von do9mbs

Ziel war es, eine einfach aufzubauende (1 Mast), und ohne Koppler oder sonstige Anpassmaßnahmen in den geforderten Bändern resonate Antenne zu bauen.
Aufgrund der genannten Aufgabenstellung erschien mir eine Inverted V mit mehreren Dipolen untereinander, und einer gemeinsamen Speisestelle in der Mitte als geeignete Antennenbauform.
Da ich die Antenne im Urlaub (Dänemark) benutzen möchten, sollte diese auf den folgenden Bändern resonant sein:

  • 10m
  • 15m
  • 20m
  • 40m
Bei den ersten Experinmenten habe ich mich auf 15m und 20m beschränt.
Bei einem Winkel von ca. 110° hatte ich bereits beim ersten Aufbau mit geschätzten Längen ein SWR von 1,09 bei 21,35Mhz... also den 15m Strahler etwas verlängert ... und ich war mit PSK31 (ca. 25W) an der Ostküste der USA zu hören (laut pskreporter.info 5900 Kilometer).
Den 20m Strahler konnte ich lediglich mit dem miniVNA messen, auf Sendung darf ich in DL aufgrund meiner Lizenzklasse ja nicht gehen ;-( ... dass mache ich dann in Dänemark.

Aufbau

Messergebnisse (miniVNA)

Messergebnisse der Antenne in ca. 8m höhe am DX Wire Fiberglasmast:

Das beste SWR habe ich jeweils in die Digimode Bereiche gelegt, da ich fast ausschließlich in diesen Modes (PSK und RTTY) arbeite.

Rcvr Band Mode Distance Time (UTC)
G1EYY 15m PSK31 807 kms 19:42:23
OH6FG 15m PSK31 1458 kms 19:40:29
G7PAF 15m PSK31 887 kms 19:39:31
EI4GNB 15m PSK31 1171 kms 19:39:30
G8CGZ 15m PSK31 865 kms 19:39:30
OH5HVN 15m PSK31 1524 kms 19:39:30
AB1KW 15m PSK31 5975 kms 19:39:30